SOMMERFESTIVAL

pinker Schriftzug LOESS IS MORE

5.-14. AUGUST IM LÖSSHOF

Liebe Gäste, hier finden Sie alle Theater- und Konzertveranstaltungen. Neben exklusiven Weinverkostungen verführt Sie 2 Hauben Koch Sebastian Pongruber an allen Festivaltagen mit köstlichen Schmankerln.

Alle Veranstaltungen finden auf der OPEN AIR BÜHNE des Lösshof statt. Der Schutz Ihrer Gesundheit und der unseres Teams hat absolute Priorität. Daher gilt auch bei uns die 3G – Regel. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

FESTIVALKALENDER:

UNSER TIPP:

Der Tagespass Theater + Jazz beinhaltetet die Uraufführung und Premiere von „Königstöchter“ + das Jazzkonzert „Luna and the Stars“ + 1 Gratisgetränk | Tagespass Theater & Jazz kaufen

5. August 2021

@ Lösshof

„Königstöchter“

Uraufführung

Weitere Termine:

Sujet Königstöchter drei weiß gekleidete Frauen sitzen auf einer Treppe, eine schwarz gekleidete Frau hält eine Geige in der Hand

© Apollonia Bitzan

Beginn 20:00

Einlass 18:00

Eintritt 23,00 €

Ermässigt* 19,00 €

Die Eigenproduktion „Königstöchter“ unter der Regie von Luca Pályi feiert seine Uraufführung als Open Air vor der mystischen Kulisse im Garten des Lösshofs. Die märchenhafte Tragödie zeigt das von Ablenkungen geprägte Warten dreier Schwestern auf ihre Vorbestimmung.
Die drei blühenden Leben in einen Turm gesperrt, lässt den Vater beruhigt sein, doch für die jungen Frauen bedeutet die vergeudete Zeit innere Zerfleischung. Der Kampf um Selbstbestimmung und Selbstliebe lässt sie Blut und Wasser schwitzen. Für den Einsatz um ihre Lebenszeit, Freiheit und Wahrheit ziehen die Frauen in eine gnadenlose und kompromisslose Schlacht.

Die Stückentwicklung zeigt ungefiltert und ehrlich das Hadern mit der weiblichen Intuition und Weisheit und den Kampf in Herz und Kopf um das Vertrauen in sich selbst. Die Selbstfindung und Suche nach dem Bild der perfekten Frau bedeutet für die Schwestern ein Tanz auf Messers Schneide.
Der Theaterabend verspricht eine intensive Reise dreier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und für ihre besonderen Kräfte je ein Feuermal als Zeichen tragen. Inspiriert von einem ungarischen Märchen, das an Grimms „Die zertanzten Schuhe“ angelehnt ist, und einem hochkarätigen All-Female-Team, erlebt man ein einzigartiges, hingebungsvolles und mutiges Sommertheater!

Uraufführung

Inszenierung: Luca Pályi

Komposition / Live-Musik: Phoebe Violet

Bühne / Kostüm: Sophie Tautorus

Lichtdesign: Anna Bauer

Dramaturgie: Petra Kovács

Choreografie / Assistenz: Karoline Hochstöger

Mit: Rina Juniku, Linda Pichler, Sophie Prusa

Tagespass Theater + Jazz

Tagespass 39,00 €

Ermässigt* 33,00 €

(Theater + Jazz + Löschwasser)

Der Tagespass Theater + Jazz beinhaltetet die Uraufführung und Premiere von „Königstöchter“ + das Jazzkonzert „Luna and the Stars“      + 1 Gratisgetränk 

5. August 2021

@ Lösshof

Luna and the Stars

Konzert
Sujet Luna and the Stars, eine Frau in einem bunten Minikleid und mit kurzen braunen Haaren steht vor einem blauen Vorhang

© Luna and the Stars

Beginn 22:15

Eintritt 23,00 €

Ermässigt* 19,00 €

LUNA AND THE STARS versprechen ein jazziges Programm mit Interpretationen aus dem “Great American Songbook”. Der Song steht im Vordergrund.

Die vier Musiker spielen auf internationalen Festivals und in verschiedensten Projekten und freuen sich in dieser Konstellation den traditionellen Jazz zu feiern.

Vocals – Laura Baruch 

Bass – Peter Kastner 

Piano – Danny Rico 

Drums – Thomas Käfel 

Tagespass 39,00 €

Ermässigt* 33,00 €

(Theater + Jazz + Löschwasser)

Der Tagespass Theater + Jazz beinhaltetet die Uraufführung und Premiere von „Königstöchter“ + das Jazzkonzert „Luna and the Stars“      + 1 Gratisgetränk 

6. August 2021

@ Lösshof

Max und Moritz – Kellergeheimnisse

Theatervergnügen mit anschliessendem Grillhenderl Essen.

Illustration eines gegrillten Hühnerhaxens
Sujet Max und Moritz, eine blonde dünne große Frau und eine kleine dicke Frau mit krausen dunklen Haaren stehen vor einem Zaun und halten vier Plastikhühner in den Händen

© Thomas Käfel

Beginn 20:30

Einlass 18:30

Eintritt 23,00 €

Ermässigt* 19,00 €

Max & Moritz – Kellergeheimnisse. In jedem Fall ein schlimmes Ding. In der punkig wilden Inszenierung stellen die zwei Buben das scheinbar friedliche Dorf auf den Kopf, ohne dabei auf die Originalsprache von Wilhelm Busch zu verzichten. Menschen necken, Tiere quälen. Niemand bleibt verschont, kaum ein Geheimnis ungelüftet. Das unterste wird nach oben gekehrt. Nichts bleibt in trockenen Tüchern. Max und Moritz haben so einige Hühnchen zu rupfen. Doch sie sind nicht die einzigen die sich der unteren Schubladen bedienen… Die abartigen Neigungen der Erwachsenen lassen Max und Moritz Streiche fast harmlos erscheinen. Das Gehäuse des guten, ordentlichen Bürgers bröckelt rasch dahin, sobald die Buben ihr Unwesen treiben. Alles wird ausgereizt, nichts bleibt ungezeigt. Max und Moritz sorgen dafür, dass Kellergeheimnisse ans grelle Tageslicht kommen. Ein musikalisches Theaterstück in sieben Streichen. Nicht für schwache Nerven.

Inszenierung/Ausstattung/Bühne: Hainz, Köck, Kunisch

Mit: Johanna Hainz, Anna-Eva Köck, Aline-Sarah Kunisch

Musik: Cozy Friedel, Thomas Käfel, Stefan Thaler

Verkostung WEINBAU MÖRWALD

Vor dem Hauptabendprogramm „MAX & MORITZ – KELLERGEHEIMNISSE“ freuen wir uns auf die Präsentation der Weine von Erhard Mörwald. Die Veranstalter Schauspielerin Anna-Eva Köck und Architekt Gregor Schindler sind seit Jahren freundschaftlich mit der Familie verbunden und von der Qualität der Weine überzeugt. Das Weingut legt besonderen Wert auf persönlichen Kontakt zu den Gästen und Verkostungen mit der Familie Mörwald und deren exquisiten Weinen sowie selbstgebrannten Edelbränden ist ein Erlebnis für sich!

Mehr Information zu den Weinen und Edelbränden: www.weinbau-moerwald.com 

7. August 2021

@ Lösshof

„Königstöchter“ 

Uraufführung

Weitere Termine:

Sujet Königstöchter drei weiß gekleidete Frauen sitzen auf einer Treppe, eine schwarz gekleidete Frau hält eine Geige in der Hand

© Apollonia Bitzan

Beginn 20:30

Einlass 18:30

Eintritt 23,00 €

Ermässigt* 19,00 €

Die Eigenproduktion „Königstöchter“ unter der Regie von Luca Pályi feiert seine Uraufführung als Open Air vor der mystischen Kulisse im Garten des Lösshofs. Die märchenhafte Tragödie zeigt das von Ablenkungen geprägte Warten dreier Schwestern auf ihre Vorbestimmung.
Die drei blühenden Leben in einen Turm gesperrt, lässt den Vater beruhigt sein, doch für die jungen Frauen bedeutet die vergeudete Zeit innere Zerfleischung. Der Kampf um Selbstbestimmung und Selbstliebe lässt sie Blut und Wasser schwitzen. Für den Einsatz um ihre Lebenszeit, Freiheit und Wahrheit ziehen die Frauen in eine gnadenlose und kompromisslose Schlacht.

Die Stückentwicklung zeigt ungefiltert und ehrlich das Hadern mit der weiblichen Intuition und Weisheit und den Kampf in Herz und Kopf um das Vertrauen in sich selbst. Die Selbstfindung und Suche nach dem Bild der perfekten Frau bedeutet für die Schwestern ein Tanz auf Messers Schneide.
Der Theaterabend verspricht eine intensive Reise dreier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und für ihre besonderen Kräfte je ein Feuermal als Zeichen tragen. Inspiriert von einem ungarischen Märchen, das an Grimms „Die zertanzten Schuhe“ angelehnt ist, und einem hochkarätigen All-Female-Team, erlebt man ein einzigartiges, hingebungsvolles und mutiges Sommertheater!

Uraufführung

Inszenierung: Luca Pályi

Komposition / Live-Musik: Phoebe Violet

Bühne / Kostüm: Sophie Tautorus

Lichtdesign: Anna Bauer

Dramaturgie: Petra Kovács

Choreografie / Assistenz: Karoline Hochstöger

Mit: Rina Juniku, Linda Pichler, Sophie Prusa

8. August 2021

@ Lösshof

„Querschnitt“

Vernissage
in Öl gemalte Kuhschnauze, die einen roten Ball balanciert, auf dem ein Akrobat einen einarmigen Handstand macht

© Alfred Bachlehner

„Am Ball“ / Öl auf Leinwand / 140 x 130 cm / 2007

Beginn 11:30

Einlass 11:00

Eintritt frei

Um Anmeldung wird gebeten!

Vernissage „Querschnitt“ Alfred Bachlehner

Auswahl von Arbeiten der letzten zwanzig Jahre. Öl auf Leinwand, Mischtechnik und Arbeiten auf Papier.

In Wels, Oberösterreich, geboren, lebt und arbeitet Alfred Bachlehner vorwiegend in Wien. Nach dem Besuch der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz studierte er an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Konzertfach Kontrabass. Nebenher erarbeitete er sich eine eigenwillige bildnerische Technik und Position. Noch während seines Engagements als Orchestermusiker präsentierte Alfred Bachlehner seine Malerei und Zeichnungen in mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen. Seit 1996 widmet er sich als freischaffender Künstler vorwiegend der bildenden Kunst. Mitglied beim Künstlerhaus Wien.

Zur Ausstellungeröffnung werden kulinarische Schmankerl aus der Region vom 2 Haubenkoch Sebastian Pongruber angeboten.

Eröffnungsredner: Kunsthistoriker und Kulturwissenschaftler Mag. Hartwig Knack

Die Ausstellung ist bis 10. Oktober im Lösshof zugänglich. Bitte um Voranmeldung per Mail. Finissage 10. Oktober, 11:00.

8. August 2021

@ Lösshof

Max und Moritz – Kellergeheimnisse

Theatervergnügen mit anschliessendem Grillhenderl Essen.

Illustration eines gegrillten Hühnerhaxens
Sujet Max und Moritz, eine blonde dünne große Frau und eine kleine dicke Frau mit krausen dunklen Haaren stehen vor einem Zaun und halten vier Plastikhühner in den Händen

© Thomas Käfel

Beginn 20:30

Einlass 18:30

Eintritt 23,00 €

Ermässigt* 19,00 €

Max & Moritz – Kellergeheimnisse. In jedem Fall ein schlimmes Ding. In der punkig wilden Inszenierung stellen die zwei Buben das scheinbar friedliche Dorf auf den Kopf, ohne dabei auf die Originalsprache von Wilhelm Busch zu verzichten. Menschen necken, Tiere quälen. Niemand bleibt verschont, kaum ein Geheimnis ungelüftet. Das unterste wird nach oben gekehrt. Nichts bleibt in trockenen Tüchern. Max und Moritz haben so einige Hühnchen zu rupfen. Doch sie sind nicht die einzigen die sich der unteren Schubladen bedienen… Die abartigen Neigungen der Erwachsenen lassen Max und Moritz Streiche fast harmlos erscheinen. Das Gehäuse des guten, ordentlichen Bürgers bröckelt rasch dahin, sobald die Buben ihr Unwesen treiben. Alles wird ausgereizt, nichts bleibt ungezeigt. Max und Moritz sorgen dafür, dass Kellergeheimnisse ans grelle Tageslicht kommen. Ein musikalisches Theaterstück in sieben Streichen. Nicht für schwache Nerven.

Inszenierung/Ausstattung/Bühne: Hainz, Köck, Kunisch

Mit: Johanna Hainz, Anna-Eva Köck, Aline-Sarah Kunisch

Musik: Cozy Friedel, Thomas Käfel, Stefan Thaler

Verkostung BIO WEINGUT MEHOFER – NEUDEGGERHOF

Vor dem Hauptabendprogramm „MAX & MORITZ – KELLERGEHEIMNISSE“ lädt das Bio Weingut Mehofer – Neudeggerhof zur Verkostung seiner prominentesten Rebsorten, allen voran der Grüne und Rote Veltliner. Der seit 300 Jahren existente Familienbetrieb im Neudeggerhof produziert nun seit mehr als 25 Jahren zur Gänze biologisch und ist seit Jahrzehnten eng mit dem Lösshof verbunden. Um diese Tradition aufrecht zu erhalten freut sich der Lösshof zu allen Veranstaltungen Mehofer Weine anzubieten und darauf, dass sich das Bio Weingut Mehofer – Neudeggerhof persönlich im ihm alt bekannten Areal des Lösshofs präsentiert.

Mehr Information zu den Weinen: www.mehofer.at

9. August 2021

@ Lösshof

Kinder und Jugendsparte „Lösskindl“ 

Workshop für Kinder und Jugendliche zwischen 6-14 Jahren
Illustration von Pipi Langstrumpf, die ein Pferd über ihrem Kopf trägt

© Katharina Holzer

9. – 13. August

Täglich 9:00 – 14:00

5 Tages Workshop 170 € 

Workshop DU bist stark

Pippi Langstrumpf kämpft gegen Bösewichte, behauptet sich gegen alte Damen, die ihr sagen wie sie zu sein hat und gestaltet ihre Welt, wie sie ihr gefällt. Sie ist eine Heldin und Vorbild ganzer Generationen. Im Jahre 1945 wird sie zur ersten weiblichen Hauptfigur in einem Buch, die nicht angepasst und brav ist. Im Gegenteil: Sie tut das, was sie möchte und für richtig hält. Sie setzt sich für Unschuldige ein und bricht Konventionen. Sie lebt alleine, ist unglaublich stark und sucht stets ihren eigenen Weg. All das in einer Zeit, in der Mädchen noch lange nicht alles durften!!

Im Rahmen der Lösskindl Kinder- und Jugendsparte suchen wir gemeinsam nach unseren eigenen Stärken, hinterfragen Rollenbilder und stellen uns die Frage warum es auch heute noch wichtig ist, für seine Rechte zu kämpfen? Dabei werden kleine Szenen entwickelt, in dem die Kinder selbst AkteurInnen, AutorInnen und RegiesseurInnen sind – unter der Antleitung der Schauspielerin Susanne Preissl.

Die Beteiligung der Kinder in allen Phasen des Projektes, die Bezugnahme auf das eigene Lebensumfeld sowie die Auseinandersetzung im Alltag sind zentrale Bausteine der prozessorientierten Arbeit. So sind Selbsterfahrung, Wahrnehmung und Verantwortung wesentliche Lerninhalte. Dabei werden grundlegende Gestaltungsmittel der darstellenden Kunst wie Arbeit am körperlichen Ausdruck, Arbeit an einer Figur und die Arbeit am Text, erlernt. Am Ende der Stückentwicklung steht die öffentliche Aufführung vor Publikum.

Der 5-tägiger Workshop von 9. – 13. August

für Kinder und Jugendliche zwischen 6-14 Jahren (Aufteilung in 2 Gruppen)

täglich 9:00 – 14:00 Uhr

Die Kinder werden mit Getränken und einem gesunden Mittagessen im Lösshof verköstigt.

Preis: 170 Euro

Buchungen ab sofort über den pinken 

Zusätzlich bitten wir um Bekanntgabe des Alters per 

10. August 2021

@ Lösshof

Mitgefühl(t)

(ab 2 Jahren)
Sujet Mitgefühl, eine Frau mit bunten Punkten im Gesicht spielt mit runden Comicfiguren, die verschiedene Emotionen darstellen

Mr. Men™Little Miss™ © 2019 THOIP (a SANRIO company), Grafik: Desiree Wieser

Beginn 11:00

Einlass 10:30

Eintritt 7,50 €

Ein Kindertheaterstück für 2+ mit den berühmten Figuren von Mr. Men und Little Miss. Ein Stück über Gefühle und Empathie!

FREUDE, ZORN, TRAUER. Ein Gefühl, was ist das? Darf ich traurig sein, oder wütend? Und was bedeutet eigentlich „mit Gefühl“? Mit welchem, deinem oder meinem? Vielleicht sogar unserem. Etwas fühlen, empfinden für einander. MITGEFÜHL! Die zwei Figuren, Mr. Griesgram und Little Miss Sonnenschein begegnen einer Bauarbeiterin und zu dritt erleben sie ein spannendes Abenteuer, bei dem sie Ihren Gefühlen freien Lauf lassen können. Erlebnisreich und bunt wird man von den eigenen Gefühlen überrascht die tief in uns schlummern und geweckt werden wollen. Gefühle gehören gefühlt! 

Mit: Sophie Berger

Illustration eines pinken Lollys

Speziell zum Kinderprogramm wird es am 10. August einen Popcorn- und Zuckerwattenstand geben!

Illustration eines Ponykopfs

Ausserdem besucht am 10. August ein Pipi Langstrumpf Pony den Garten im Lösshof! (Ermöglicht durch die liebe Unterstützung der Team PS Ponyschule Großriedenthal von Anna Perlaki (www.team-ps.at)

10. August 2021

@ Lösshof

Pinocchio

(ab 5 Jahren)
Sujet Pinocchio, eine Frau mit Hut schneidet gelbe Fäden durch, die an ihren Händen und Füßen befestigt sind

© Katharina Schober-Dufek

Beginn 15:30

Eintritt 9,00 €

Die weltbekannte Geschichte von der Holzpuppe erlebt in dieser Neufassung ein gleichsam komisches wie berührendes Abenteuer. Mit Hilfe von live aus Holz gefertigten Figuren geht Pinocchio auf eine große Reise. Eine Geschichte über Mut, den Wert von guten Taten und die Schönheit der Wahrheit, bei der der Spaß für alle Altersklassen nicht zu kurz kommt. 

Sophie Berger begeisterte unter der Regie von Holger Schober in diesem Stück, bei dem nicht nur die Kinder was lernen können.

Regie: Holger Schober

Mit: Sophie Berger

Illustration eines pinken Lollys

Speziell zum Kinderprogramm wird es am 10. August einen Popcorn- und Zuckerwattenstand geben!

Illustration eines Ponykopfs

Ausserdem besucht am 10. August ein Pipi Langstrumpf Pony den Garten im Lösshof! (Ermöglicht durch die liebe Unterstützung der Team PS Ponyschule Großriedenthal von Anna Perlaki (www.team-ps.at)

11. August 2021

@ Lösshof

„Für immer und dich“ Tina Haller & Band

Konzert
Sujet Konzert Tina Haller; eine schwarz gekleidete Frau blickt intensiv in die Kamera, sie umarmt ihre Beine

© Julia Kerschbaum

Beginn 20:30

Einlass 18:30

Eintritt 23,00 €

Ermässigt* 19,00 €

Tina Haller berührt mit ihrer rauchig rockigen Stimme. Ihr Anspruch an Unmittelbarkeit und Wahrheit macht sie stark und zerbrechlich zugleich. In gediegener Rockmanier verleiht sie unter anderem lyrischen Rio Reiser Texten eine neue Lebendigkeit, die mitreißt.

Gemeinsam mit Lisa Sorgner, der vielseitigen Musikerin am Akkordeon, Cello und Cajon und Stratzimir Angelski, dem charmanten Gitarristen mit musikalischen Balkaneinflüssen, lädt das lyrische Programm zum Tanzen und Nachdenken zugleich ein. So erscheint auch Rio Reisers bekannter Song „Junimond“ in einem ganz neuen stimmlichen Gewand.

VERKOSTUNG WEINBAU KARL DIWALD

Vor dem Hauptabendprogramm TINA HALLER & BAND „Für immer und dich“ wird man mit hoch qualitativen Tropfen von Weinbau Karl Diwald in Versuchung geführt. Der Familienbetrieb präsentiert sich im vorderen Garten des Lösshof und wird seine besten Weine zur Verkostung anbieten. Weinbau Karl Diwald fügt sich mit seinem selbst erwählten Leitspruch hervorragend in die Ansprüche des Festivalprogramms ein:„Qualität ist nie Zufall, ist immer das Ergebnis einer intelligenten Bemühung, ist der Wille etwas Besseres zu erzeugen.“ (John Ruskin).

Mehr Information zu den Weinen: www.weinbau-karl-diwald.at

12. August 2021

@ Lösshof

Rozznjogd“ von Peter Turrini

Szenische Lesung
Sujet Rozznjogd, ein Mann und eine Frau sitzen nackt vor einer weißen Wand; sie tragen bunte Partyhüte

© Philine Hofmann

Beginn 20:00

Einlass 18:00

Eintritt 23,00 €

Ermässigt* 19,00 €

„wiasd auf mi sten, wonsd mi kensd?“

Zum 50. Jubiläum der Uraufführung von Peter Turrinis „Skandalstück“ ROZZNJOGD bringt das
Theater Rabenhof (https://www.rabenhoftheater.com) in Wien das Werk um die furchtlose Demaskierung zweier junger Menschen unter der Regie von Werner Sobotka ab dem 22. September neu auf die Bühne, mit Sophie Aujesky und Josef Ellers in den Hauptrollen. Schon vor der Premiere liest das erfolgreiche Schauspieler-Duo exklusiv am Lösshof den, im Wiener Dialekt verfassten, Text des im Weinviertel beheimaten Ausnahmedichters.

Mit: Sophie Aujesky und Josef Ellers

Regie: Werner Sobotka

13. August 2021

@ Lösshof

„Königstöchter“ 

Uraufführung

Weitere Termine:

Sujet Königstöchter drei weiß gekleidete Frauen sitzen auf einer Treppe, eine schwarz gekleidete Frau hält eine Geige in der Hand

© Apollonia Bitzan

Beginn 20:30

Einlass 18:30

Eintritt 23,00 €

Ermässigt* 19,00 €

Die Eigenproduktion „Königstöchter“ unter der Regie von Luca Pályi feiert seine Uraufführung als Open Air vor der mystischen Kulisse im Garten des Lösshofs. Die märchenhafte Tragödie zeigt das von Ablenkungen geprägte Warten dreier Schwestern auf ihre Vorbestimmung.
Die drei blühenden Leben in einen Turm gesperrt, lässt den Vater beruhigt sein, doch für die jungen Frauen bedeutet die vergeudete Zeit innere Zerfleischung. Der Kampf um Selbstbestimmung und Selbstliebe lässt sie Blut und Wasser schwitzen. Für den Einsatz um ihre Lebenszeit, Freiheit und Wahrheit ziehen die Frauen in eine gnadenlose und kompromisslose Schlacht.

Die Stückentwicklung zeigt ungefiltert und ehrlich das Hadern mit der weiblichen Intuition und Weisheit und den Kampf in Herz und Kopf um das Vertrauen in sich selbst. Die Selbstfindung und Suche nach dem Bild der perfekten Frau bedeutet für die Schwestern ein Tanz auf Messers Schneide.
Der Theaterabend verspricht eine intensive Reise dreier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und für ihre besonderen Kräfte je ein Feuermal als Zeichen tragen. Inspiriert von einem ungarischen Märchen, das an Grimms „Die zertanzten Schuhe“ angelehnt ist, und einem hochkarätigen All-Female-Team, erlebt man ein einzigartiges, hingebungsvolles und mutiges Sommertheater!

Uraufführung

Inszenierung: Luca Pályi

Komposition / Live-Musik: Phoebe Violet

Bühne / Kostüm: Sophie Tautorus

Lichtdesign: Anna Bauer

Dramaturgie: Petra Kovács

Choreografie / Assistenz: Karoline Hochstöger

Mit: Rina Juniku, Linda Pichler, Sophie Prusa

14. August 2021

@ Lösshof

LYLIT

Konzert
Sujet LYLIT, eine blonde schwarz gekleidete Frau steht in einem dunklen Raum und blickt in die Kamera

© Severin Koller

Beginn 20:30

Einlass 18:30

Eintritt 23,00 €

Ermässigt* 19,00 €

Dass LYLIT die Tür von Emotion zu Ausdruck gerne offen lässt, ist kein Geheimnis. Sie ist Sängerin und Komponistin.

Ihre Musik verschafft sich Gehör, drängt sich auf und lässt sich nicht in den Alltagslärm integrieren. Stark in Wort und Performance sind LYLITs Können und Virtuosität nur Wegbereiter zu Innerlichkeit und Verletzlichkeit; ummantelt von einer Intensität, der man sich schwer entziehen kann.
Vor einigen Jahren von Motowns ehemaligem CEO Kedar Massenburg (Erykah Badu, D’Angelo, India.Arie, etc) unter Vertrag genommen, folgten 2 EPs, iTunes Single Of The Week in den USA und zahlreiche Tourneen durch Europa.

Mit ihrer im Frühjahr 2019 veröffentlichten EP „Aurora“ und ihrem Debütalbum „Inward Outward“ definiert sich LYLIT neu. Emanzipiert vom Diktat des Marktes geht sie ihren ganz eigenen Weg und verkörpert dies erfolgreich auf zahlreichen Bühnen im In- und Ausland.

2020 beginnt sie die Arbeit an ihrem ersten Solo- Album. Sie arbeitet hierfür mit dem Schauspiel- Coach Kristian Nekrasov zusammen und fokussiert sich auf’s Wesentliche- LYLIT an Stimme und Klavier.

Als Künstlerin sieht sie sich als Zeugin ihrer Zeit und in ihren Texten nehmen Themen wie Feminismus, Sexismus, Unabhängigkeit und
Gleichbehandlung eine zentrale Position ein.

Voller Hingabe trägt LYLIT ihre Geschichten nach außen – subjektiv, passioniert, fordernd und stets reflektierend.

5. – 14. August 2021

@ Lösshof

Festivalpass

Banner Sommerfestival Loess is more 5.-14. August im Lösshof

© Andrea Peller, Design: Gregor Schindler

Festivalpass für 10 Tage

Eintritt 138,00 €

Ermässigt* 114,00 €

Der 10-tägige Festivalpass berechtigt zum Eintritt aller Veranstaltungen und gilt als Gutschein für ein Löschwasser (Weisser Spritzer oder Kracherl).

*Ermässigungen für SchülerInnen, StudentInnen, SeniorInnen + AK Mitglieder